Allgemein

Alte Wärmepumpen modernisieren und Förderung nutzen

Veröffentlicht

Wie die Zeit vergeht und schon sind auch Wärmepumpen der 1. Generation in die Jahre gekommen. Die neuen Geräte zeichnen sich durch höhere Effizienz aus, sind leiser und (beinahe) wartungsfrei. Ein sicheres Zeichen sind finanzielle Anreize, die vom Staat beigesteuert werden. Aktuell können Sie aus BAFA-Mitteln bis zu 6000,- Euro Innovationsförderung nutzen. Dabei gibt es verschiedene Stufen des Zuschusses, abhängig von den vorhandenen Gegebenheiten.

Voraussetzungen für die Förderung:

  • Erdsonde/Flächenkollektor und Fussbodenheizung vorhanden = ca. 6000 €* Förderung
  • Erdsonde/Flächenkollektor vorhanden = ca. 4000 €* Förderung

*die Jahresarbeitszahl muss größer als 4,5 sein

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Staatl. Förderung bis zu 6000 € auch für den Austausch älterer Wärmepumpen
  • die Kosten für das Gerät werden durch die Förderung zu einem großen Anteil abgedeckt
  • Keine neuen Bohrungen – die Erdsonden der Altanlage werden weiter genutzt
  • Effizienzsteigerung um bis zu 25 % – reduzieren Sie die laufenden Heiz-und Stromkosten
  • Geräuschreduzierung bis zu 40 % : damit ist die Wärmepumpe nahezu lautlos

Erfahren Sie hier mehr zum Thema Wärmepumpe – natürlich beraten wir Sie auch gern direkt zum Thema, rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular am Ende der Seite.

Übrigens – einige Hersteller wie z.b. Viessmann geben auf die neue Wärmepumpe 5 Jahre Garantie (bei Nutzung der Internet-Schnittstelle Vitoconnect 100) – profitieren Sie von mehr Komfort, längeren Standzeiten und mehr Sicherheit durch die Modernisierung Ihrer Wärmepumpe! Natürlich unterstützen wir Sie auch bei der Ausführung des Förderantrags – pipetec, Service von A-Z.